Sturm über Dänemark – Zeit für “julehygge”!

Der bereits angekündigte Sturm, der in Dänemark den Namen “Bodil” trägt (in Deutschland “Xaver”, in Schweden “Sven”) fegte am Donnerstag Abend und den größten Teil der Nacht über das ganze Land hinweg, und Freitag und auch heute waren noch die Ausläufer und Nachwirkungen zu spüren: eisig kalter Wind, gestiegene Wasserpegel (einschließlich Wasser im Keller…), umgefallene Bäume, umgeknickte Ampelmasten, ausgefallene Flüge… Alles in allem ziemlich ungemütlich draußen!

Doch was passt da besser, als es sich zuhause weihnachtlich gemütlich zu machen? Und weil der Adventsbesuch aufgrund oben erwähnter ausgefallener Flüge noch etwas länger als eigentlich geplant gestrandet war, konnte ich, ganz wie früher, mit Mama Kekse backen! Die Wahl fiel auf einen Klassiker – Pfeffernüsse (dänisch: pebernød). Zusätzlich wollte ich auch noch ein neues Rezept für weihnachtliche Erdnuss-Rauten ausprobieren. So wurde der Ofen angeworfen und blecheweise Leckereien produziert, und am Ende konnten wir eine Masse an Keksen vorweisen, von denen auch gleich ein guter Teil noch warm vernascht wurde!

Sign up for the monthly newsletter, including exclusive previews and more!

No spam.

WP_20131207_003[1] WP_20131207_002[1]

Das Rezept für die leckeren Erdnuss-Rauten (leicht abgewandelt von EatSmarter) möchte ich gerne mit Euch teilen:

Erdnuss-Rauten mit Schokoladenglasur

125g Butter

125g Haferflocken

1 Ei

1 EL Erdnussbutter

4 EL Mehl

100g gehackte, ungesalzene Erdnüsse

Zimt, Lebkuchengewürz

Dunkle Schokolade/ Kuvertüre

Die Butter in einer Pfanne schmelzen, Haferflocken dazugeben und unter Rühren etwas anrösten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Das Ei mit dem Zucker, Zimt und Lebkuchengewürz schaumig schlagen. Erdnussbutter unterrühren und nach und nach das Mehl und die gehackten Erdnüsse dazugeben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig daraufgeben und ausstreichen, so dass eine ca. 1cm hohe, gleichmäßige Fläche entsteht. Bei 180 Grad ca. 15min backen. Das Gebäck noch warm in Rautenform schneiden und auskühlen lassen. Zum Schluss noch mit der Schokoladenglasur bestreichen, eventuell noch nach Wunsch weiter dekorieren (z.B. mit Nüssen oder Mandeln) und abkühlen lassen.

Viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei!

Schokoladige Grüße,

Laura

You might also like



1 thought on “Sturm über Dänemark – Zeit für “julehygge”!”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close